Praxis Schmöckwitz
Hausärztliche Versorgung


Direktlinks zu den Leistungen:

Lungenfunktionsprüfung


Untersuchungsablauf und unsere Leistungen
  • Blutanalyse: alle 6 Monate
  • Überprüfung der Lungenfunktion: alle 6 Monate
  • Überweisung zum Lungenfacharzt: mindestens einmal jährlich

Bitte beachten Sie!
  • Erscheinen Sie nüchtern
  • Bringen Sie Ihren Inhalator mit

Check Ups bzw. Ganzkörperuntersuchungen

(Kassenpatienten ab 35. Lebensjahr - alle 2 Jahre)
Untersuchungsablauf und unsere Leistungen:
  • Blutentnahme
  • Ruhe und Belastungs EKG
  • Lungenfunktion
  • Ultraschall, Abdomen, Schilddrüse und Gefäße
  • Stuhl und Urin
  • Hautkrebsscreening
  • Bei Bedarf Überweisung: Magen-/ Darmspiegelung
  • Bei Bedarf Überweisung: Halsschlagader-Ultraschall auf Ablagerungen
  • Bei Bedarf Überweisung: Belastungs-EKG
  • Bei Bedarf Überweisung: Ultraschall der Schilddrüse und Gefäße

Bitte beachten Sie!
  • erscheinen Sie nüchtern
  • nehmen Sie Ihre Medikamente ein
  • Tee (ohne Zucker) und Wasser vorher erlaubt

Darmkrebsvorsorge Männer

(ab 45. Lebensjahr - alle 2 Jahre)
  • Stuhlprobe
  • Urinprobe
  • Bei Bedarf Überweisung: Ultraschall

Impfberatung

(voller Impfschutz wird erst nach der Grundimmunisierung erreicht!)

Grippeimpfung

Was Sie wissen müssen:
  • empfehlenswert für: Personen über 60 Jahren oder chronisch Kranken
  • empfehlenswert für: Bewohner von Alten- und Pflegeheimen
  • empfehlenswert für: Personen, die berufsbedingt erhöhter Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind. Mitarbeiter in Krankenhäusern, Altenheimen oder Arztpraxen haben nicht nur ein erhöhtes Risiko selbst an der Virusgrippe zu erkranken. Sie gefährden durch eine Infektion auch ihre eigenen Patienten.
  • wird jährlich durchgeführt (Herbst oder Winter)

Tetanus/Diphterie/Polio

Was Sie wissen müssen:
  • Tetanus ist eine wichtige Impfung gegen Wundstarrkrampf
  • Grundimmunisierung: Impfung, Impfung nach einem Monat, Impfung nach 1. Jahr
  • Auffrischung alle 10 Jahren
  • auch als Dreifachimpfung möglich
Bitte beachten Sie!
  • bei Verletzungen lassen Sie bitte Ihren Impfstatus überprüfen
  • bringen Sie Ihren Impfpass mit

Pertussis (Keuchhusten)

Was Sie wissen müssen:
  • Säuglinge: so früh wie möglich (4 Mal ab dem vollendeten 2. Lebensmonat)
  • Einschulalter: Auffrischimpfung mit 5 oder 6 Jahren (Kombination mit Tetanus- und Diphterie-Impfung
  • Jugendliche: zwischen 9 und 17 Jahren eimal mit Kombinationsimpfstoff gegen Keuchusten, Tetanus, Diphtherie und kinderlähmung, auch wenn man noch nie geimpft wurde oder Keuchhusten durchgemacht hat
  • Erwachsene: einmal bei der nächsten fälligen Tetanus-Diphtherie-Impfung einen Impfstoff mit Keuchustenanteil, bei Bedarf auch gegen Polio mit 4-fachImfstoff auffrischen
Bitte beachten Sie!
  • Keuchhusten hinterlässt, anders als Masern oder Windpocken, keine dauernafte Immunität, nach etwa 10 Jahren ist eine erneute Erkrankung möglich

Masern-Mumps-Röteln

Was Sie wissen müssen:
  • sehr wichtig bei Mädchen
  • im frühen Alter bzw. vor der Schwangerschaft machen lassen, da die Komplikationen in der Schwangerschaft entstehen können
  • Auffrischimpfung: nach 10 Jahren, vorher Titerbestimmung, um die Schutzhöhe zu bestimmen

Zeckenimpfung (FSME)

Was Sie wissen müssen:
  • Grundimmunisierung im Frühalter empfohlen
  • Auffrischung nach 3-5 Jahren
  • Impfung empfehlenswert bei allen Personen, die im Garten und mit Haustieren arbeiten und sich oft im Wald aufhalten.

Reiseimpfungen (Hepatitis A, B)

Was Sie wissen müssen:
  • Hepatitis A wird überwiegend über Wasser und Nahrung übertragen
  • Hepatitis B wird über Blut und Geschlechtsverkehr übertragen
  • volle Impfschutz ist erst nach der Grundimmunisierung erreicht, d.h. : 1. Impfung, 2. Impung nach einem Monat, 3. Impfung nach 1. Jahr

Bitte beachten Sie!
  • kostenpflichtig
  • Mischimpfung Hepatitis A+B ca. 70,00 EUR
  • Privatrezept vor der Impfung im Praxis abholen und Impfstoff mitbringen

Reiseimpfungen mit Reiseberatung (z.B. Reiseapotheke) wird jährlich im Herbst oder Winter durchgeführt.

Kinder- und Jugendschutzuntersuchungen

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre möchten beim Facharzt für Pädiatrie vorsprechen.
Im Bedarfsfall für akute Behandlungen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Hausbesuche

Hausbesuche werden individuell nach Absprache und Vereinbarung durchgeführt.

Service







Öffnungszeiten:

Mo.8.30-14.0015.00-18.00
Di8.30-14.00 
Mi8.30-14.0015.00-18.00
Diab.Schulungen
Do7.00-14.00 
Fr8.30-14.0015.00-17.00
n. Vereinbarung

Go To Top